Aktuelle Aktionen
Aktuelles

Wettervorhersage

top

Fuschlseebad - Unsere Saunen:


Finnische Sauna:

Der Klassiker unten dem Saunakult darf auch in Fusch am See nicht fehlen. Das finnische Wort "Sauna" bedeutet "Raum aus Holz" - und in diesem Raum aus hochwertigen Naturmaterialien wird seit Jahrhunderten geschwitzt. In unserer Sauna schwitzen Sie für etwa 8 bis 15 Minuten bei hohen Temperaturen zwischen 85 und 88 C. Achten Sie auf Ihren Körper und bleiben Sie nur so lange, wie Sich sich wohlfühlen. Nach gezieltem Schwitzen erfolgt die Abkühlung - je nach Vorliebe - direkt im Fuschlsee oder nach einer Dusche im Tauchbecken. Der Wechsel zwischen Heiß und Kalt sollte maximal dreimal hintereinander erfolgen.



Biosauna:

Die Biosauna ist die ideale Saunavariante für Einsteiger und Genießer. Hier sind die Temperaturen viel niedriger als in der finnischen Sauna, und daher für Herz und Kreislauf entsprechen schonender. Unsere Biosauna wird mit Temperaturen zwischen 40 und 60 C beheizt. Um dennoch gute Effekte zu erreichen, ist die Luftfeuchtigkeit höher. Aufgrund der niedrigen Temperaturen kann man 15 bis 30 Minuten in der Biosauna schwitzen, bevor die Abkühlung im See oder unter der Dusche erfolgt. Bis zu drei Durchgängen im Wechsel sind möglich. Diese Art der Sauna ist sehr gesundheitsfördernd und gilt als kreislaufschonend. Besonders geeignet für Einsteiger, ältere Personen, Kinder und Menschen mit Kreislaufbeschwerden, die nicht auf einen Saunabesuch verzichten möchten.



Dampfsauna:

Charakteristisch für die Dampfsauna ist die enorm hohe Luftfeuchtigkeit von fast 100 Prozent - und das bei nur 50 C. Das wirkt sich vor allem auf den strahlenden Teint der Saunabesucher aus! Durch die Wärme und Feuchtigkeit werden die Muskeln entspannt, die Durchblutung gefördert und das allgemeine Wohlbefinden gestärkt. Mit dem Schweiß werden Giftstoffe aus dem Körper ausgeschieden. Wichtig ist, dass Sie die verlorene Flüssigkeit nach dem Saunagang ausgleichen. Nach einer vorbereitenden Dusche können Sie sich bis zu 30 Minuten im Dampfbad aufhalten. Danach Abkühlung und eine Erholungsphase von 20 - 30 Minuten. 2 - 3 mal pro Woche im Dampfbad stärkt nachhaltig Ihre Gesundheit.



Infrarotkabine:

Sie würden gern Ihr Immunsystem in der Sauna stärken, fühlen sich dort aber kreislaufbedingt nicht wohl? Dann ist die Infrarotkabine die richtige Alternative für Sie. Tiefenwärme ist das Geheimnis, dass die Therapie der Infrarotkabine so einzigartig macht! Infrarotwärme wirkt von innen nach außen und hat sowohl eine entspannende als auch eine heilende Wirkung. Bei relativ geringer Raumtemperatur von rund 40 C werden positive Effekte für die Gesundheit erreicht: Muskelverspannungen, Gelenks- und Rheumaerkrankungen können gelindert werden, der Körper wird entgiftet, das Immunsystem und der Kreislauf werden gestärkt.

Infrarot Kabine (pdf)